Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-settings.php on line 512

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-settings.php on line 527

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-settings.php on line 534

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-settings.php on line 570

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-includes/cache.php on line 103

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-includes/query.php on line 61

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00aec44/pussinboots/wp-includes/theme.php on line 1109
PussInBoots.de
Feed auf
Postings
Kommentare

..eine neue Welt!

Hallo liebe Mitpfoten und Dosenöffner,

...im Garten!

...im Garten!

Nass und Lecker!

Nass und Lecker!

ich bins wieder Euer Jerry. Es ist sooooooo viel passiert das ich Euch erzählen muss aber lest selbst. Am Wochenende hat mir mein Dosenöffner so etwas seltsames um den Hals gelegt, ui ui ui hat das gejuckt und dann hat er noch ne Schnur dran gemacht…ich war etwas verwirrt, dann hat er mich auf den Arm genommen und wir sind in den “Garten” gegangen….das ist vielleicht seltsam…grüner Boden, der seltsam weich ist irgendwie unheimlich.. aber das Beste am “Garten” ist das Gesumme und Gesirre denn ich habe nach ausgiebigem Schnuppern erst einmal 20min Bienen, Fliegen und Hummeln gejagt…leider aber keine erwischt. Abends habe ich dann Wasser direkt aus der Quelle getrunken, das macht vielleicht Spaß! Und am nächsten Tag habe ich dann noch ein neues Spielzeug bekommen….so ne Röhre in der ein Ball ist, ich glaube das Ziel ist den Ball zu befreien…habe es nun schon 5-6 Stunden versucht….aber gebe nicht auf irgendwann klappt das bestimmt! So das wars in aller Kürze. Bis Bald …Miau Euer Jerry

..der muß da raus..

..der muß da raus..

Ein ganz normaler Sonntag

Ich bin wach, ja wirklich wach, gleich...

Ich bin wach, ja wirklich wach, gleich...

Hallo liebe Katzengemeinde!

Wisst ihr wie das ist wenn man nicht weiß wohin mit der Energie? Es fängt morgens an. Ich glaube ja, dass ich zu den Frühaufstehkatzen gehöre, oder ist das ganz normal? Morgens um 6:30 Uhr, bin zumindest ich der Meinung, sollte der Tag beginnen! Mein Dosenöffner ist nach einer halben Stunde ins Gesicht gepiekt werden dann auch derselben Meinung und steht endlich auf um mir mein Frühstück zu bereiten. Man kann ja nicht den ganzen Tag verschlafen. Glücklich endlich die volle Aufmerksamkeit meines Dosenöffners zu haben, fange ich an, der angestauten Energie Luft zu machen. Es gibt doch nichts Besseres als morgens nach dem Frühstück durch die Bude zu jagen, und quietschend meinen Freund, die Graue Ratte Jimmy zu attackieren. Natürlich bleibt mein Dosenöffner auch nicht verschont. Mit aufgeplustertem Schwanz und aufgestelltem Rückenfell wird er von mir verfolgt.

Du kriegst mich nicht!

Du kriegst mich nicht!

Sobald er sich dann umdreht um mich zu erwischen, flitze ich schnell wie der Wind über Sessel und Stühle hinter die Couch. Manchmal weiß ich nicht genau, ob er mich nicht erwischen will oder es nicht kann. Sehr wahrscheinlich liegt es daran dass ich viiiel zu schnell für ihn bin… glaube ich zumindest…. Und nun, stellt euch vor, nach 20 Minuten spielen, geht mein Dosenöffner schon wieder ins Bett. So viel habe ich noch nicht einmal im Alter von 3 Wochen geschlafen! Da bin ich mir ziemlich sicher (Auch nicht um 7:00Uhr morgens!) Nun, ich bin jetzt wach, und werde dafür sorgen, dass mein Dosenöffner kein Auge mehr zu tun kann. Auf dem Bett wird rumgesprungen und meine Spielzeuge im Schlafzimmer auf dem Bett verteilt. Diesmal bin ich leider nicht so erfolgreich. Er zieht sich die Decke über den Kopf und hört und sieht nix mehr. Naja gut, dann wird halt ein bisschen gekuschelt. Ich habe rausgefunden, dass ich nur probieren muss meinen Kopf unter die Decke zu stecken und schon lässt mein Dosenöffner mich zu ihm. Irgendwie glaube ich, dass er das Spiel „Verstecken“ nicht richtig verstanden hat, aber gerade jetzt wo es so kuschelig und warm unter der Decke ist, werde ich Ihn nicht darauf aufmerksam machen. Vielleicht später…. Selbstverständlich wird sofort das schnurren angefangen, darin bin ich nämlich Weltmeister! Ihr glaubt‘s nicht? Fragt meinen Dosenöffner! Er wird’s euch bestätigen.

So gegen 10:00 Uhr wache ich dann auf, ich hab mich nämlich dann doch in den Schlaf geschnurrt. Peinlich so etwas, ich bin doch schon ein richtiger Kerl. Naja, ich denke sowas kann jedem mal passieren. Und ich habe gehört, dass viel schlafen gesund sein soll. Nun gut, jetzt sind wir wach. Mit neugierigen Augen marschiere ich durch die Wohnung um festzustellen ob sich in den 3 Stunden irgendwas verändert hat. Anscheinend nicht. Langweilig…. Hmm… da muss doch irgendwas zu machen sein. Genau, ich weiß! Der Blumentopf! Da waren doch immer so etwas wie Kalkschalen drin, die mein Dosenöffner „Muscheln“ nennt. Ich muss vorsichtig sein, dass mein Dosenöffner mich nicht sieht, denn ich glaube er hat es nicht so gern wenn ich mit den Kalkschalen spiele. Langsam schleiche ich mich an, und schaue hinein: Nur Erde…. So ein Mist! Nun gut, vielleicht kann man mit der Erde ja auch etwas anfangen. Nach dem ich mich still und heimlich eine halbe Stunde mit der Erde beschäftigt habe sehe ich mich nach etwas anderem um. Während ich überlege was man als nächstes erkunden kann. Entdeckt mein Herrchen die um den Blumentopf verteilte Erde. Fluchend brüllt er „Jerry! Was soll denn das wieder!“ Ich unterbreche meine Suche nach neuen Herausforderungen, setzte mich und gucke meinen Dosenöffner mit meinem Schönsten Babykatzengesicht an. Wie immer komme ich so ohne Ärger davon. Gut das ich meinen Dosenöffner so gut kenne. Er nimmt mich hoch und knuddelt mich erst einmal. Also, wenn das Erziehung ist, dann mag ich dieses Wort. Dieses Spiel funktioniert genauso gut wie „auf dem Tisch herum laufen ohne Ärger zu kriegen“ oder „Sofa angreifen ohne ärger zu kriegen“. Nur bei der Tapete bin ich vorsichtig. Ich glaube da versteht mein Dosenöffner keinen Spaß mehr.dsc_0065

Soweit so gut. Ein bisschen Rumgeschmuse, und ein paar Sprüche, wie: „Du bist mir ein Dolly!“ oder „Du Stinker, Du“ später, marschiere ich dann in Richtung Kratzbaum. Ich habe rausgefunden, dass es vor dem Fenster ganz viele fliegende Dinger gibt. Man nennt sie Vögel, glaube ich. Von meinem Kratzbaum aus, habe ich eine klasse Aussicht auf die Fenster und die Welt die da hinter liegt. Doch Vögel gucken macht schläfrig… wie ihr wahrscheinlich alle wisst.

Und da ich meinem Dosenöffner jetzt auch einmal eine kleine Tipp-Pause gönnen will sage ich erst einmal Auf Wiederlesen, und wünsche allen noch einen schönen, sonnigen Nachmittag.

Bis bald

Euer Jerry

Mäusesnack

“Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte.”
Selma Lagerlöf (1858-1940), schwed. Schriftstellerin

Gestern Abend hat sich Leo mal wieder so rührend um mich gekümmert, musste ich doch den ganzen Tag alleine bleiben. Um ihn zu belohnen bin ich abends doch noch mal vor die Tür gegangen (rechtzeitig vor dem Gewitter) und habe ein kleines Präsent beschafft - eine kleine süße Maus. Erst hat er sie gar nicht wahrgenommen…typisch Menschen, stopfen soviel ekligen Kram in sich rein aber solch einen Gaumenschmaus sehen Sie noch nicht mal dann, wenn man Sie mit der Nase drauf stößt. Also hab ich die Maus erst mal Maus sein lassen und habs mir wieder gemütlich gemacht. Irgendwann wurde die Maus doch noch ein wenig übermütig, hat sie sich doch in der Holzkiste neben dem Kaminofen versteckt und dort rumgekratzt. ENDLICH hat er dann mal reagiert und nachgeschaut. Das ganze habe ich eher belustigt beobachtet. Für so zweibeiner ist es ja auch gar nicht so einfach, eine kleine Maus zu fangen…

tja, nachdem er eine Zeitlang versucht hat dieses Geschenk zu erwischen, muss ich wohl wieder ran…wie immer *seufz*. Mal überlegen, wo ich demonstrativ die Innereien liegen lasse…

Viele Grüße,

ein mäusefangender Morle

Photo von Jill Johnson. Model: Chicken

Photo von Jill Johnson. Model: Chicken

Draußen geht grad ein übles Gewitter und ganze Sturzbäche runter, da bleib ich lieber zuhause. Im Internet bin ich mal wieder auf eine….kuriose Sache gestoßen…

Menschen machen es ja schon lange: Sich verschönern, künstliche Haare, Körper durch Operationen verändern, schminken…manchmal müssen auch wir süßen Vierbeiner daran glauben, wenn Frauchen (oder auch Herrchen? auf “dumme” Gedanken kommen. Aber Gott sei Dank müssen wir uns noch nicht so wie viele Hunde entwürdigen lassen, man denke nur an die ganzen Paris Hilton Schosshündchen…

Ich muss auch hier sagen: Als selbstständiger und stolzer Kater habe ich das ganz und gar nicht nicht nötig, jedoch bin ich durchaus Neuem gegenüber aufgeschlossen.

Eine Firma aus einem fernen Land hinter dem großen Meer hat Katzenperücken auf den Markt gebracht - das ganze nennt sich “Kitty Wigs”

Mir ist in meinen Revier noch keine Katze untergekommen, die solch eine Perücke trägt, darum kann ich nicht wirklich einschätzen, wie ich das in freier Wildbahn finde. Aber ich muss zugeben, das eine oder andere Bild sieht ja sehr süß/lustig aus…

Falls es eine Katze tragen möchte (oder sogar ein Kater, wir leben ja immerhin in “interessanten” Zeiten), kann sie sich ja dafür entscheiden, falls nicht, so gibt es Wege - oder sollte ich sagen Krallen - um diesen Treiben ein Ende zu setzen…

So, ich roll mich mal ein wenig auf dem bequemen Schaukelstuhl ein…

gähnende Grüße,

Morle

Giftiges Grünzeug!

Auf einen meiner Streifzüge durch mein virtuelles Revier bin ich in einem Haustierblog auf eine interessante Liste gestoßen. Hier werden für Haustiere giftige und gefährliche Pflanzen aufgelistet. Dazu werden verschiedene Vergiftungserscheinungen beschrieben und wie man uns Katzen schnell helfen kann.

Wir Katzen merken natürlich wenn es uns schlecht geht, aber ob das unser Dosenöffner in der Situation auch weiß? Auf jeden Fall gut, dass damit auch unsere lieben Zweibeiner ein wenig aufgeklärt werden. Und wer weiß, vieleicht ist die Liste für die eine oder andere Jungkatze (gell, Jerry?) auch sehr praktisch. Try and Error muss ja nicht sein…

Die tolle Liste gibt es hier: blog-haustiere.de

Geniale Katzenklappe

Hey ihr Katzen und Kater,

heute abend habe ich etwas wirklich geniales gelesen. Ein Zweibeiner hat eine automatische Katzenklappe gebaut, die nur seine Katzen durchlässt und gleichzeitig einen Twitter-Eintrag veröffentlicht. Wow, da haben ihn seine Katzen aber anscheinend echt gut dressiert, wenn er sich so eine Mühe macht. Das ganze geschieht wohl mittels RFID Chips (nein, essbar sind die leider nicht). Das ganze hat er selbst zusammengelötet und programmiert.

Und obendrein hat er da noch eine Webcam installiert, die automatisch bei jedem Öffnen ein Foto macht. Super!

Ich als eigenständiger Kater habe so etwas natürlich nicht nötig, auch wenn ich davon fasziniert bin. Aber andere Katzen trauen sich bei uns eh nicht rein - ha! Außerdem müssen meine Menschen ja nicht jeden meiner Schritte wissen. Trotzdem, eine interessante Sache.

Das ganze kann man sich auf der Katzeneigenen-Twitterseite angucken: http://twitter.com/GusAndPenny

Auf diese Sache bin ich über einen Spiegel Online Artikel gestoßen - meine tägliche Katerlektüre.

21st Century Cat

Hallo, ich nochmal…nur so zur Info ich bin ein ziemlich moderner Kater wie Ihr an dem Bild sehen könnt! Ist ja auch klar das für mich Gigabyte, C2D, Intel und Web 2.0 keine Fremdwörter sind….habe ja schließlich sogar nen Blog……. ;-)

..übertaktet!

..übertaktet!

Todfeinde oder so…

..schnuppern

..schnuppern

..drohen

..drohen

..verjagen!

..verjagen!

Hallo an den Monitoren,
heute möchte ich Euch mal wieder von einem Schockerlebnis erzählen, diesmal war aber nicht ich der der Angst hat, habe ich ja eh nicht,
sondern ein schwarz/weißes jaulendes “Etwas”. Und nachdem ich mir nachher die Bilder angesehen habe die mein Dosenöffner von dieser
Begegnung der 3. Art gemacht hat, habe ich wirklich vor mir selber Angst bekommen…wie muß sich erst das Hündchen gefühlt haben…? …bis bald! Euer Jerry

cimg13351

Ich möchte euch an etwas wunderbarem teilhaben lassen. Er kam ganz plötzlich und ohne jede Vorwarnung in mein Leben. Es muss vor so ungefähr 8 jahren gewesen sein. Ja…. ich erinnere mich, als wär es gestern gewesen. Komischerweise kam er eines Tages in einer Plastiktüte in mein Zuhause. Ich wundere mich noch heute, wie er darin Luft bekommen bzw. wie er das überlebt hat.

Jedenfalls war er ab diesem Zeitpunkt nur noch im Bad anzutreffen. Ich sehe ihn niemals irgendwo anders. Er ist wohl ein ziemlich reinlicher Zeitgenosse. Er war es auch, der mir meine damals noch neue Leidenschaft zum water-extrem-catchen (Kurz: wec) nahebrachte. Und hier nun meine Danksagung an meinen teuren Freund:

Ode an meinen blauen Elefanten

Mein lieber blauer Elefant,
dein Rüssel ist so elegant,
wie er freudig Wasser speiht,
meinem Gemüt wahrhaftiges Entzücken verleiht.

Das Plätschern des Wassers ist Musik in meinen Ohren,
ohne dich bin ich rettungslos verloren.
In deiner blauen Farbe möchte ich versinken,
und nur noch mit dir Wasser trinken.
Mein größter Dank gebührt nur dir,
Sei bitte auf ewig mein Geysir.

Und mit diesen poetischen Worten verabschiede ich mich mal wieder, lege mich genüsslich auf meinen neuen Kratzbaum im Leo-Style. Mein Frauchen musste bei dem letzten Wort lachen!? Komische Dosenöffner…
Bis dahin. Euer Mr. Spock

Ein Geschenk!

cimg1321

Hallo liebe Kollegen,

heute mittag sind meine Menschen weggefahren und nach einer halben Stunde waren Sie wieder da - und was hatten Sie dabei? Einen neuen Katzen-Kratzbaum….

wow…ähh….MIAU!

Das ist ja voll pfotengenial. Ich habe ihn direkt ausgiebig beschnuppert, jede Ecke erkundet und jede Kratzfläche getestet. Macht schon mal einen guten Eindruck. Der alte war zwar größer, aber richtig genutzt hab ich ihn nicht mehr wirklich, die untere Kratzfläche war sehr ausgekratzt und auf die obersten Flächen bin ich gar nicht mehr gekommen :( Aber jetzt hab ich diesen kuschligen kleinen und kann oben liegen.

cimg1324Mein Frauchen hat ihn dann sogar noch neben die Heizung und das Fenster gestellt. kann also bequem liegen und dabei rausgucken. schöne Sache!

Auf dem einen Bild seht ihr auch meinen kleinen grünen Frosch - einer meiner Lieblinge (dazu später mehr - aber Jerry du siehst, jede Katze braucht einen kuschligen Freund). Jedoch war das noch nicht der endgültige Platz, wie gesagt, jetzt steht er am Fenster.

So, ich penn dann mal weiter!

Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende,

euer Spock

Ältere Postings »